Mailchimp Automation erstellen

0 Kommentar(e)

Wenn Du ein besseres Newsletter oder Email Marketing haben willst, bieten sich Mailchimp Automationen perfekt an. Email Automationen gibt es auch für andere Email und Newsletter Provider. In dieser Ausführung erfährst Du, wie Du mit Newslettern- und Email-Listen besser umgehen kannst. Deine Kunden sollen keine langweiligen Newsletter mehr erhalten. Du sollst erfahren, wie Du Mailchimp Automationen benutzt.

Schrittweise Erklärung

Email Automation einstellen

Anmelden

Als erstes musst Du dich bei Mailchimp anmelden.

Hinweis: Früher sah die Startseite anders aus. Im Kopf, auf der linken Seite, befand sich ein Button für Automationen, dieser ist nun woanders.

Hier siehst Du die Startseite con Mailchimp, wenn Du Dich angemeldet hast.

Startseite

Auf der Startseite werden Dir Deine vorhandenen Automationen angezeigt.

Beispiel: In dem Bild ist eine Automation zur Analytics Checkliste angezeigt. Diese kann man sich bei Carlo Siebert herunterladen. Die Automation umfasst 2-3 Emails und es sind zwei Fragen integriert. Bei der erste Email wird ein Link verschickt und die Zweite dient zur Information. Es handelt sich um eine kurze Automation, so wirst Du bei der Checklisten-Anforderung nicht mit Emails überhäuft.

Automation erstellen

Im nächsten Schritt musst Du oben im Kopf Campaigns anwählen. Diese Option befindet sich auf der linken Seite.

Um Deine eigene Automation zu erstellen musst du auf Create Campaign klicken. Der Button dafür befindet sich auf der rechten Seite Deines Bildschirms unterhalb des Kopfes in einem grau unterlegten Button. Hier besteht die Option den geführten Weg zu gehen.

Ansonsten verfährst Du weiter, in dem Du auf Create an Email drückst. Diese Möglichkeit entseht durch ein aufpoppendes Fenster in der linken unteren Ecke.

Dieses Fenster erscheint, wenn Du auf "Create Campaign" geklickt hast.

Create an Email

Art der Automation auswählen

Im Kopf des Fensters wechselst Du nun von Regular auf Automated. Hier bieten sich Dir verschiedene Möglichkeiten von vorgefertigten Email Automationen.

Featured:

  • Welcome new subscriber
  • Say ‚happy birthday‘
  • Share Blog update

Die Varianten unter Featured sind jemanden willkommen zu heißen, der sich bei Dir neu anmeldet. Außerdem kannst Du eine Automation zu Geburtstagen oder gesonderten Aktionen erstellen. Die letzte Option bietet die Möglichkeit bei einem neuen Artikel in Deinem Blog, der veröffentlicht wurde dies zu teilen.

Subscriber Activity:

  • Welcome new subscriber
  • Respond to subscriber updates

Subscriber Activity bietet Dir die Option auf Deine Kunden zu reagieren. Das kannst Du anwenden, wenn sie zum Beispiel ihren Status ändern.

Unter den einzelnen Kategorien kannst Du verschiedene Vorlagen anwählen.

Subscriber Activity

Date based:

  • List added date
  • Say ‚happy birthday‘
  • Specific data
  • recurring dates

Die Vorlagen zu Date based ermöglichen neben bereits bekannten Varianten auch andere Vorlagen. Hier kannst Du Automationen zu bestimmten Daten erstellen. Neben der Möglichkeit für Neujahrswünsche kannst Du auch einzelnen Personen zu speziellen Tagen Emails verschicken.

API ist die letzte Vorgabe. Dies ist sehr kompliziert und wird hier nicht weiter erläutert. Für den Fall, dass Du damit umgehen kannst brauchst Du die hiesige Beschreibung nicht.

Auswahl: Für dieses Beispiel und Deine Zwecke wählst Du am besten bei Featured die Option  Welcome new subscriber. Diese Variante ist einfach zu bearbeiten, beziehungsweise zu Händeln.

Detailliertere Einstellungen

Es werden Dir erneut mehrere Möglichkeiten zur Wahl gestellt:

  • Welcome message
  • Onboarding series
  • Edukation series
Wenn Du die Vorlage gewählt hast, erscheint Dir ein weiteres Einstellungsfenster.

Welcome new subscriber

Die letzten beiden Varianten sind für spezielle Fälle. Wenn sich jemand für Dein Produkt interessiert und es bestellt hat, kannst Du ihn onboarden. Auf diesem Weg kann er darüber informiert werden, wie der weitere Verlauf ist und was für Informationen er im Allgemeinen benötigt. Das Zweite verwendest Du, wenn Du beispielsweise einen Kurs leitest und die Teilnehmer in gewissen Abständen auf dem Laufenden halten möchtest.

Bemerkung: Email Automationen sind immer ähnlich. Diese Vorgaben sind nur Templates. Du kannst sie gerne nutzen, solltest sie aber auf den eigenen Bedarf anpassen.

Auswahl: Education series

Nach Deiner Wahl solltest Du Deiner Serie einen Titel geben. Dafür klickst Du das Feld in dem Education series steht an und ersetzt damit den Text.

Auswahl: Für dieses Beispiel wurde „Hallo und Willkommen Serie“ als Titel gewählt.

In einem letzten Schritt musst Du noch eine Liste auswählen. Der Button Select a list führt Dich zu der Anzeige von verschiedenen Listen, von denen Du eine auswählst.

Auswahl: Carlo Siebert Newsletter

Zum Schluss startest Du die Bearbeitung in dem Du auf den Button Begin klickst.

Die ersten Optionen

Nach dem Du Deine Automation erstellt hast erscheint eine Übersicht.

Nach dem Klicken auf den Begin-Button erscheint eine Übersicht.

Übersicht

Links oben, unter dem Titel List Name findest Du die Anzahl der subscriber. In dieser Übersicht werden Dir bereits fertiggestellte Emails vorgeschlagen.

Workflow Settings

Auf Deinem Bildschirm findest Du oben rechts den Text Edit Workflow Settings grau unterlegt. Diesen klickst Du nun an. Hier kannst Du generelle Sachen ändern:

  • Workflow Name
  • From Name
  • From email adress

Durch diese Optionen kannst Du einstellen, von wem die Email kommt, beziehungsweise von welcher Adresse. Die Variante Send activity digest email ermöglicht, dass Du einen täglichen Bericht erhältst. Dadurch bist Du über die Performance Deiner Email informiert.

  • use conversations to manage replies
  • personalize the „To“ field

Diese Einstellung sorgt dafür, dass Du die Anrede anpassen kannst. Hier besteht die Möglichkeit dieses Feld an denjenigen anzupassen, der sich in Deiner Liste anmeldet.

Tracking

Der Unterpunkt Tracking bietet Dir weitere Optionen. Track opens bedeutet, dass Du denjenigen tracken kannst, wenn er die Email öffnet. Diese variante gibt es auch dafür, wenn jemand einfach nur klickt, Track (plain-text) clicks.

Dir wird eine Vilezahl an Tracking Optionen geboten.

Tracking

Weitere Trackingoptionen sind:

  • Google Analytics link tracking
  • E-Commerce link tracking
  • ClickTale link tracking
  • Goal tracking
  • Track stats in Salesforce

More Options

Hier kannst Du über Auto-convert Video zum Beispiel ein Video einbinden.

Wenn Du keine Veränderungen vorgenommen hast, gelangst Du über cancel oben im Kopf zurück zu Deiner Übersichtsseite.

Der Trigger ist das Wichtigste

In deinem Arbeitsfeld findest Du neben 1 day after subscriber join your list in blau geschrieben edit trigger. Durch einen Klick auf diesen Schriftzug gelangst Du zu den Einstellungen und kannst festlegen, was wann passieren soll.

Als Nächstes siehst Du die Vorgabe zu signup a subscriber joins your List und den Namen der Liste. Der Trigger wird angewandt, wenn sich jemand anmeldet. Hier findest Du den Namen beziehungsweise die Aktion oder Funktion des Triggers.

Unterhalb der Beschreibung findest Du in blauer Schrift Change Trigger. Nachdem Du darauf geklickt hast erscheint eine Übersicht mit Auswahlmöglichkeiten im Kopfbereich und den dazugehörigen Unterpunkten.

Dir wird eine weite Bandbreite an möglichen Triggern angeboten.

Trigger

Workflow activity

Unter der Möglichkeit Workflow activity findest Du die ersten Optionen:

  • Previous email
    • sent
    •  opened
    •  not open

Für den letzen Fall hat derjenige die Email nicht geöffnet. Das bedeutet, dass Du gesondert verfahren solltest.

Beispiel: Du kannst eventuell einen Tag später eine weitere Email schreiben, welche den gleichen Inhalt hat, aber einen anderen Titel trägt. Auf diese Weise kannst Du gleich ein Testing einbauen. Du kannst herausfinden, ob es vielleicht an dem Titel liegt, dass die Leute die Email nicht öffnen.

  • Previous email clicked
  • Previous email not clicked
  • Specific link previous email clicked

In Deine Email kannst Du auch Links einbauen. Im letzten Punkt hat die Person auf einen speziellen Link geklickt, folglich geschieht ein gesondertes Verfahren. Durch das Einfügen von Links gibt es auf eine Email verschiedene Abfolgen.

Bemerkung: Hier spielt die Personalisierung eine große Rolle. Automationen bieten Dir die Möglichkeit weitreichend zu spezialisieren. Du entfernst Dich somit von den Standard Newslettern, die keiner öffnet. Im Gegensatz zu nervigen Emails kannst Du besser steuern und den Ablauf individueller gestalten.

Die Option Previous email sent ist relevant wenn oben beschriebene Szenarien eintreten. Nachdem der Kunde auf den speziellen Link geklickt hat, soll er auch eine besondere und separate Email erhalten. Wenn der Link nicht benutzt wird, geht der normale Automatismus weiter.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit das Ganze mit E-Commerce zu verbinden, speziellen Kampagnen oder den Listen selbst.

Wenn Du Dir alles durchgelesen hast kommst Du über cancel zurück, damit bleibt alles bei den Anfangseinstellungen: Wenn sich jemand anmeldet kommt die erste Email.

Drei weitere Grundeinstellungen

Schedule

Das Feld Welcome to my list hat als Unterpunkt schedule: everyday, all day, daneben befindet sich der Button für edit schedule. Dies ist die Einstellung dafür, wann beziehungsweise an welchen Tagen die Emails verschickt werden.

Es gibt viele Optionen bezüglich der Sendezeiten.

Schedule

In dem Du auf every day  klickst, kannst Du die einzelnen Tage auswählen.

Beispiel: Deine Email soll immer am Montag verschickt werden. Für diesen Fall klickst Du lediglich Montag an. Hierbei handelt es sich um den Start der Woche, Du kannst also Aktionen für die angebrochene Woche empfehlen. Alternativ besteht die Möglichkeit jeden Freitag eine Email zu versenden, die ein schönes Wochenende wünscht.

Für diese Einstellung ist wichtig, dass Du Dir die Frage beantwortest, zu welcher Zeit die Emails verschickt werden sollen. Bei as soon as possible kannst Du andere Optionen zu der Vorgegebenen wählen:

  • send at
  • only send between

Bei beiden Varianten stellst Du die Urzeit mit Stunde und Minute ein, dabei musst Du darauf achten, ob Vormittags oder Nachmittags (am/pm). Außerdem könntest Du die Zeitzone ändern, dafür wöhlst Du lediglich edit neben der zentral europäischen Zeit an.

Wenn Du keine Veränderungen vorgenommen hast, gehst Du am einfachsten über cancel zurück.

Empfehlung: Für den Fall, dass Deine Automation keinem besonderen Zweck dient solltest Du die Einstellung auf every day, all day lassen. Jemand der sich am Sonntag anmeldet erhält so auch den Willkommensgruß, bevor er es in der nächsten Woche wieder vergessen hat.

Achtung: Bei der Einstellung der Sendezeit musst Du auf den Email-Inhalt achten. Wenn sich jemand Nachts um vier Uhr anmeldet und die Mail erhält, sollte dort nicht drinstehen, dass Du diese Aktion gerade gesehen hast. Dadurch geht die Glaubwürdigkeit verloren.

Segment

In dem Feld Welcome to my list ist der Unterpunkt segment: None. Der Button edit segment ist für die Einstellung der Segmentierung.

Hier besteht die Möglichkeit die Emails Deiner Automation zu segmentieren.

Segment

Nach dem Du das Kästchen für choose segmentation conditions angeklickt hast, erscheint der Bildschirm aus dem obigen Bild. Als Ausgangseinstellung ist subscriber is member of saved segment durch den blauen Punkt davor markiert. Durch diese Option kannst Du Deine Email-Liste in mit oder ohne Agentur aufteilen. Das Segmentieren selber ist jedoch ein anderes Thema.

Action

Der Unterpunkt action: None wird durch edit actions bearbeitet. Hier legst Du fest, was passieren soll, nachdem die Email verschickt wurde. Auswählen kannst die Option durch Klicken auf das graue Feld update merge fields. Dadurch kann die Person nach der Email abgemeldet werden.

Über cancel kommst Du zurück zu Deiner Übersicht.

Die Email schreiben

Du kannst die Email wie einen normalen text bearbeiten.

Email Design

In dem Feld, der Email, von welchen Du die ganze Zeit ausgegangen bist, befindet sich in der rechten oberen Ecke ein dach nach unten, dort kannst Du die Email löschen. Daneben befindet sich ein Feld für design mail, welches Du als Nächstes anklickst. Nun kannst Du den Text ganz normal gestalten, wie bei anderen Automationen und Emails.

Unten auf Deinem Bildschirm erscheint eine schwarze Zeile, in der Du mittig auf Template klickst. Hier hast Du die Option die Layouts auszuwählen, wie zum Beispiel simple Text.

In dem Feld zum bearbeiten der Email befindet sich rechst eine Spalte mit Wahlmöglichkeiten im Kopf:

  • Content
  • Design
  • Comments

Als weitere Einstellungen kannst Du Buttons oder Videos einfügen. Das wird Dir in separaten Videos erläutert. Zum Abschluss klickst Du in der schwarzen Zeile auf save and continue.

Automatisierung

In deinen ersten Schritten musst Du Inhalte entwerfen, planen und schreiben. Dazu solltest Du Dir vorher Gedanken machen, was Du verschicken willst, in welchem Abstand und passt der Inhalt.

Beispiel: Du bist ein Hochzeitsveranstalter und schickst eine Automation, weißt aber teilweise nicht, ob die Personen schon geheiratet haben, oder nicht. Wenn Du dann nach wie vor sendest, wo sie die beste Location und das beste Brautkleid bekommen ist das unpassend.

Bedenke demnach auch Einzelheiten, frage sie zur Not durch Trigger ab.

Im Bearbeitungsfeld findest Du am Ende dunkel unterlegt die Option Emails hinzuzufügen: add email.

Durch einen Button kannst Du Deiner Automation weitere Emails anhängen.

Email zufügen

Abschluss

Zum Schluss gehst Du in der schwarzen Zeile an der Unterkante Deines Bildschirms auf Next. Auf der letzten Seite kannst Du nun gewisse Sachen noch anpassen. Dir werden Probleme angezeigt, welche Emails Du nochmal überarbeiten, beziehungsweise gar erstellen musst. Wenn Du damit fertig bist, kannst Du mit Deiner Automation einwandfrei arbeiten

 

 

Eine Antwort hinterlassen 0 Kommentar(e)

GRATIS Online Marketing Anleitungen