Meta Title verstehen + Profi Tipps

0 Kommentar(e)

In diesem Teil des Artikels gehen wir explizit auf den Meta Title ein. Ich beantworte dir die Fragen:

  • Was ist der Meta Title?
  • Warum der Meta Title wichtig ist?
  • Wie benutze ich den Meta Title?

Im Anschluss gebe ich dir tolle Tipps mit an die Hand, damit auch dein Meta Title zum Erfolg wird.

Was ist der Meta Title?

Der Meta Title ist der Bereich der erscheint, wenn man in eine Suchmaschine ein Schlagwort eingibt und anhand der Suchergebnisse die blaue Überschrift über der URL aufgezeigt bekommt.

Warum ist der Meta Title wichtig?

Bezüglich des Meta Titles kann man zwei schwerwiegende Fehler machen.

  1. Den Title Tag gnadenlos mit Keywords zustopfen, welche überhaupt keinen Sinn ergeben.
  2. Den Meta Title überhaupt nicht bearbeitet und die bestehende Überschrift aus dem Artikel wurde übernommen.

Aber es ist wichtig, über genau diesen Bereich nachzudenken, weil der Kunde als Erstes den Meta Title nach der Suchanfrage sieht. Ist der Meta Title schlecht oder gar nicht bearbeitet, scrollt der User im schlimmsten Fall weiter und man hat einen zukünftigen User verloren.

Hast du aber den Titel aussagekräftig gestalten, ist das schon mal der erste Schritt, deinen Kunden oder Leser eingefangen zu haben.

Tipp: Am besten informierst du dich bei Google Ads darüber, welche Überschriften zu welchem Thema am besten funktionieren. Auch kannst du dort schauen, welche Anzeigen unter welchen Suchbegriffen abgespielt werden. Man kann davon ausgehen, dass diese Anzeigen getestet werden und das nur die Anzeige live ist, die die beste Klickrate hat.

Wie kann man den Meta Title ändern?

In jedem Contentmanagement-System ist dieser Bereich anders aufgebaut. In WordPress beispielsweise findet man den Bereich im SEO-Bereich des Artikels fast am Schluss.

  1. Öffne deinen Beitrag oder eine Seite.
  2. Scrolle in den unteren Bereich des Beitrags dort findest du den Yoast SEO (sofern du das Plugin auf deiner Seite installiert hast
  3. Suche den Button “Code-Schnipsel bearbeiten“ und klicke darauf.
  4. Gleich an erster Stelle kannst du den SEO-Title ändern.
  5. Zum Abschluss speichern und schon ist der Title Tag geändert.

Was macht einen guten Meta Title aus? Tipps und Tricks zusammengefasst

  1. Ein guter Meta Title hat maximal 65 Zeichen. Ist der Meta Title länger wird er ungünstig und automatisch von Google angepasst beziehungsweise abgeschnitten.
  2. Der Title Tag muss aussagekräftig sein. Er muss den User animieren auf den Link zum Artikel zu klicken.
  3. Bestenfalls enthält der Meta Title einen Call to Action. Allerdings ist das teils schwierig bei 65 Zeichen.
  4. Muss nicht zwangsweise das Keyword enthalten, bietet sich aber an.
  5. Am besten wirken immer noch Zahlen oder Fragen im Meta Title.
  6. Click Bait ist ok, aber nur wenn auch Inhalt geliefert wird.
  7. Mobile User nicht vergessen. Der Meta Title sollte auf diese optimiert werden.

Meta Description erstellen – wichtige Tipps & Tricks

Widmen wir uns nun der Meta Description beziehungsweise der Meta-Beschreibung. Ich werde dir auch hier genau erklären, wo du diese findest, wie sie aussieht, warum sie wichtig ist und wie ich selbst bei der Meta Description herangehe, um sie optimal zu nutzen. Am Schluss des Artikel Meta Description erstellen, gebe ich dir wichtige Tipps und Tricks mit an die Hand.

Was ist die Meta Description oder der Meta Tag?

Die Meta Description ist der Bereich, der angezeigt wird, wenn du über eine Suchmaschine ein Suchergebnis erzielst. Genau ist die Meta Description der Teil eines Suchergebnisses, das sich unterhalb der URL befindet.

Die Meta ist vor dem Artikel der wichtigste Bereich, den ein Unternehmen anzugeben hat.

Beispiel: Der User gibt das Wort “private Krankenversicherung” in die Suchleiste ein, bestätigt diese Eingabe mit Enter und erhält aufgrund dieser Suche Vorschläge, die Google für die relevantesten hält. Mit den Augen des User, reagiert dieser nur auf eine Beschreibung, die interessant und aussagekräftig ist. Sprich die Meta Description ist ausschlaggebend für den nächsten Schritt des Users.

Wird anhand dieser Suchanfrage in der Meta Description nicht explizit auf eine private Krankenversicherung, sondern auf ein paar Schuhe hingewiesen, scrollt der User weiter.

Was macht eine gute Meta Description aus? Tipps und Tricks zusammengefasst

  1. Die Meta Description darf maximal 145 Zeichen lang sein. Du kannst auch mehr Zeichen verwenden, nur werden diese in der Vorschau nicht angezeigt. Deine Description wird knallhart mitten im Satz mit drei Punkten beendet.
  2. Symbole oder Zahlen im Description Tag sind gut und locken User an.
  3. In einem guten Meta Tag befindet sich ein Call to Action – gegebenenfalls einen Social Proof anwenden. Beispiel: mehr als 1000 Kunden zufriedene Kunden.
  4. Es bietet sich durchaus an, in der Meta Description das Keyword zu nutzen, ist aber nicht zwingend notwendig, da es sich schon im Meta Titel und eventuell in der URL befindet. Außerdem geht Google vom Keyword weg hin zur Gesuch-Absicht.
  5. Die maximale Zeichenanzahl unbedingt ausnutzen.
  6. Der Description Tag ist quasi der Teaser, der den User vorab informiert, was Inhalt des Artikels ist.
  7. Mobile User nicht vergessen. Die Description sollte auf diese optimiert werden.

Hast du Fragen zu dem Thema bezüglich der Meta Description oder dem Meta Titel, dann melde dich bei mir unter: kontakt@carlosiebert.de oder nutze das Kontaktformular

 

GRATIS Online Marketing Anleitungen